...

...

Dienstag, 5. September 2017

Cargohose für den werten Gatten

Hallo Ihr Lieben,
eine der Näherinnen, vor denen ich mit meinem rein autodidaktischen Zugang zum Nähen wirklich Respekt habe, ist Jennifer Kuhoff von Rotbart. Denn die liebe Jennifer ist eine echte Könnerin an der Nähmaschine. Sie hat es einfach drauf.
Seit kurzen entwirft sie auch eigene Schnittmuster.
In ihr erstes habe ich mich direkt verliebt: ihre Cargohose.

Schnell stand der Plan, diese für den werten Gatten, als Geburtstagsgeschenk zu nähen.




Ich gebe zu, es ist ein bisschen spät im Jahr, um Euch eine kurze Hose zu zeigen, aber ich kann Euch verraten, dass Jennifer gerade die lange Version der Hose testet.




Wenn Euch der Stil gefällt, könntet Ihr also auch in Herbst und Winter Eure Männer glücklich machen.




Meinem Mann hat sein Geburtstagsgeschenk wirklich gut gefallen. Der lockere Sitz der Hose und die vielen Details wie dem geknöpften Hosenschlitz, den Cargotaschen und den hinteren Eingrifftaschen haben ihn anscheinend überzeugt.




Vernäht habe ich ein Viskoseleinen, das angenehm leicht fällt. Ich meine, ich hatte es bei "Der Stoff Handel" gekauft, auf jeden Fall hat der Stoff auch noch für eine kurze Hose für mich gereicht.




Das Tolle an Jennifers Schnitt ist, dass er ein gesundes Maß an Anforderung, nicht aber an Überforderung darstellt. Ich bin ja ohnehin eine etwas seltsame Näherin. Ich langweile mich ungern beim Nähen. Simple Langarmshirts ohne jedes besondere Detail und ich passen zum Beispiel gar nicht zusammen. Ich gebe zu, manchmal ist es schön, ein Teil schnell fertigstellen zu können, aber so ganz ohne Ziernaht, Applikation, Ösen und Kordeln, Kapuzen, Patches usw. kann ich eigentlich nicht.




An der Cargohose kann man sich dagegen so richtig austoben. Und ich habe noch längst nicht alle der Möglichkeiten genutzt. Es fehlen zum Beispiel noch die vorderen  und hinteren Taschenklappen. Aber schon der geknöpfte Hosenschlitz verbreitet direkt die richtige Menge an Angstkitzel. Kurz vorher tief durchatmen, ob man das wohl hinbekommt und dann kurze Zeit später erleichtert ausatmen, denn mit dieser tollen Anleitung war es doch gar nicht so schwer.




Obwohl Knopflöcher für mich wahrscheinlich immer der Angstgegner bleiben werden. Andere hassen Reißverschlüsse, mir graut es vor Knopflöchern, die in exaktem Abstand genäht werden müssen.




Aber ich mag das Gefühl, wenn so ein herausforderndes Nähprojekt fertig ist. Und ich mag es, dass diese Cargohose so eine "richtige" Hose ist. Und ich mag es, dass sie meinem Gatten gefällt, denn ich mag meinen Gatten... Der weltbeste... Ihr wisst schon.


1 Kommentar:

  1. ach wie lustig ,da haben wir heute beide einen Post zum Thema Geburtstagsgeschenk.Die Cargohose sieht super aus und steht dem Träger gut.Das mit den Knöpfen hast Du doch gut hinbekommen und ich mag den Stoff sehr .
    Lieben Gruß Iris

    AntwortenLöschen